Allgemeinen Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR PRIVATKUNDEN

Verkaufs- und Lieferbedingungen (nachfolgend die “Bedingungen”)

Preisliste gültig ab 01.01.2018

Die Bedingungen regeln sämtliche Verträge zwischen Moët Hennessy (Suisse) SA (der «Lieferant») und dem Kunden (der «Käufer») für die Bestellung von Waren (die «Waren»). Diese Bedingungen gehen allen früheren Vereinbarungen vor. Sie gelten für sämtliche Verkäufe des Lieferanten. Abweichungen von diesen Bedingungen entfalten keine Wirkungen, sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart und von zwei vertretungsberechtigten Personen des Lieferanten unterzeichnet worden sind. 

1.    PREISE UND VERFÜGBARKEIT
Die auf unserer Website www.belvederespoke.ch angegebenen Preise enthalten die Mehrwertsteuer und können durch den Lieferanten jederzeit vor Annahme des Kundenauftrages geändert werden.  
Zollgebühren und Steuern werden zu den am Liefertag geltenden Ansätzen verrechnet und sind im Nettopreis inbegriffen.
Die Erfüllung der Aufträge hängt von der Verfügbarkeit ab. Bei Engpässen kann der Lieferant die verfügbaren Waren ihren Kunden zuteilen.
Eine den Lieferanten bindende vertragliche Verpflichtung entsteht erst dann, wenn der Lieferant a) eine schriftliche Auftragsbestätigung sendet oder b) die Waren versendet.

2.    VERKAUFSBEDINGUNGEN
Der Käufer muss volljährig sein, um eine Bestellung tätigen zu können.
Der Mengennachlass wird vom Lieferant entsprechend der bestellten Mengen und Art der Waren festgesetzt. 
Unsere Preise verstehen sich Franko Domizil für jeden Auftrag von einem Gesamtwert von CHF 1'000.- ohne MwSt. Für jeden Auftrag, welcher den Mindestbetrag nicht erreicht, wird ein Beitrag für den Transport- und Verpackungsmaterial gestützt auf die untenstehenden Pauschalen erhoben:
o    1 bis 2 Flaschen (75cl)            =     CHF 15.-
o    Von 3 bis 6 Flaschen (75cl)        =     CHF 25.-
o    Von 7 bis 12 Flaschen (75cl)        =     CHF 35.-
o    Ab 13 Flaschen für insgesamt weniger als CHF 1'000.- 
    (ohne MwSt.)                 =    CHF 50.-

3.    AUFTRAGSABWICKLUNG
Der Käufer übermittelt seine Bestellung schriftlich über unsere Website www.belevederespoke.ch an den Lieferanten.

4.    LIEFERFRIST UND GEFAHRENÜBERGANG
Grundsätzlich gilt für jene Aufträge eine Lieferfrist von 5 bis 8 Werktagen. Wenn kein Lieferdatum angegeben ist, erfolgt die Lieferung innerhalb einer zumutbaren Frist nach Annahme des Kundenauftrages durch den Lieferanten. Die Lieferzeit ist kein wesentlicher Vertragsbestandteil. Der Lieferant liefert die bestellte Ware an die vom Käufer genannte Adresse. Mit der Lieferung geht der Gefahrenübergang der Waren auf den Käufer über, sobald der Lieferschein unterzeichnet wurde. 

5.    EIGENTUMSVORBEHALT
Das Eigentum der Waren geht erst dann auf den Käufer über, wenn der Lieferant den vollen, für die Waren geschuldeten Betrages erhalten hat. Bis zum Eigentumsübergang auf den Käufer ist dieser gehalten: a) die Waren auf treuhänderischer Grundlage als Depositar des Lieferanten zurückzubehalten; b) die Waren getrennt von allen anderen ihm gehörenden Güter oder von solchen Dritter aufzubewahren und sorgfältig als Waren zu kennzeichnen, die am Lieferanten gehören; und c) die Waren in geeignetem Zustand aufzubewahren und für den Lieferanten zum vollen Preis und zu seiner gebührenden Zufriedenheit gegen alle Risiken versichern. Auf Ersuchen des Lieferanten erbringt der Käufer einen Versicherungsnachweis. 
Vor der (fälligen oder nichtfälligen) Bezahlung der Waren, die sich im Besitze des Käufers befinden, ist der Lieferant berechtigt, Zugang zu den Räumlichkeiten zu erhalten, in denen sich die Waren befinden um diese wieder in Besitz zu nehmen. 

6.    RÜCKGABERECHT
Die Waren werden ohne Rückgaberecht geliefert und können deshalb nach Annahme der Lieferung nicht zurückgegeben werden.

7.    VORBEHALT BEI DER LIEFERUNG
Wenn die Waren geliefert werden, ist es in der Verantwortung des Käufers, sofort zu überprüfen, ob die Menge mit der auf dem Lieferschein angegebenen Menge übereinstimmt. Im Falle einer Differenz, sei es bei der Warenbezeichnung oder bei fehlender oder beschädigter Ware, ist es zwingend notwendig, dies als Vorbehalt auf dem Lieferschein in Gegenwart des Chauffeurs zu erwähnen. Sollte der Lieferschein vorbehaltlos ohne vorherige Kontrolle durch den Käufer unterschrieben werden, kann keine Beschwerde gegenüber dem Lieferanten geltend gemacht werden. Die von aussen nicht sichtbaren Schäden müssen schriftlich innert 8 Tagen nach Erhalt der Lieferung, Liefertag inbegriffen, gemeldet werden. 

8.    LAGERUNG
Champagnerflaschen müssen kühl gelagert werden (10º - 12º C). Die Cognacflaschen müssen aufrechtstehend gelagert werden. Im Allgemeinen müssen sämtliche Waren von Moët Hennessy trocken, vor Frost geschützt und im Dunkeln gelagert werden. Schäden usw., die wegen Nichteinhalten der vorstehenden Bedingungen entstehen, werden vom Lieferanten nicht gedeckt.

9.    PRODUKTHAFTUNG
Die Produkthaftung richtet sich nach dem anwendbaren Recht. Ausserhalb nationaler Gesetze haftet der Lieferant nur für direkte Personenschäden oder Schäden an anderen Sachen als die Ware selbst, wenn der Käufer den Nachweis erbringen kann, dass die Verletzung durch Fehler oder Fahrlässigkeit des Lieferanten verursacht worden ist. 

10.    HÖHERE GEWALT
Als höhere Gewalt gelten alle Ereignisse, die ausserhalb der Kontrolle des Lieferanten liegen, einschliesslich Defekte an Produktionsanlagen, Brand, Krieg, Ausschreitungen, bürgerliche Unruhen, lokale oder nationale Streiks, verloren gegangene, fehlerhafte oder verspätete Lieferungen von Unterlieferanten, schlechte Ernten, Arbeitskräftemangel und/oder Treibstoffmangel, Handels- oder Währungsrestriktionen, Regierungsinterventionen usw. Der Lieferant hat keine Verpflichtung, den Käufer vom Eintritt eines Vorfalls von höherer Gewalt in Kenntnis zu setzen. 
Wird die Erfüllung der Verpflichtungen des Lieferanten durch höhere Gewalt verzögert oder verhindert, so wird die Verpflichtung des Lieferanten zur Erfüllung seiner Verpflichtungen ausgesetzt, solange diese Umstände andauern und die Frist für die Erfüllung wird entsprechend verlängert. Wird die Erfüllung der vertraglichen Pflicht des Lieferanten wegen höherer Gewalt unrentabel oder unmöglich, erlischt der Vertrag.
Wenn die Umstände, die Anlass zu höherer Gewalt geben, während eines Zeitraums von sechs Monaten andauern, dann können sowohl der Lieferant als auch der Käufer den vorliegenden Vertrag ohne Verpflichtung gegenüber der anderen Partei beenden. 

11.    ZAHLUNG
Die Zahlung ist bei Bestellung und ohne Abzug ab Rechnungsdatum fällig. Der Lieferant führt die Lieferung durch, nachdem er von Six Multipay, unserem Handelspartner für das Einkassieren der über unsere Website www.belevederespoke.ch. verkauften Produkte, gutgeschrieben wurde.

12.    QUALITÄT / ZAPFENWEINE
Die Zapfenweine werden nicht gutgeschrieben oder erstattet, sondern ersetzt. Der Käufer muss am Lieferanten die Zapfenweine wie folgt zurückgeben:
a)    Die zurückgenommenen Flaschen müssen mindestens zu ¾ gefüllt sein. 
b)    Auf der Etikette muss das Öffnungsdatum der Flasche ersichtlich sein. 
c)    Die Flaschen müssen hermetisch verschlossen sein. 
d)    Der Originalzapfen muss mit der Flasche sowie mit dem Metallkorb überreicht werden. 

13.    VERTRAULICHKEIT UND DATENSCHUTZ
Bezüglich Vertraulichkeit und Datenschutz wird hier auf das Dokument "Privacy Policy für Privatkunden" verwiesen, das der Empfangsbestätigung seiner Bestellung beigelegt war. 

14.    ANWENDBARES RECHT UND GÜLTIGKEIT
Die Bedingungen unterstehen ausschliesslich schweizerischem Recht und werden entsprechend interpretiert. Im Rahmen des geltenden Rechts fällt jede Streitigkeit, die sich aus diesen Bedingungen ergibt, in die Zuständigkeit der Genfer Gerichte. Ist eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder nicht durchsetzbar, so gilt sie im Ausmass dieser Ungültigkeit oder Undurchsetzbarkeit als teilnichtig und berührt die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Wenn eine Partei eine Verletzung oder Nichterfüllung einer vertraglichen Bestimmung durch die andere Partei nicht beanstandet, gilt dies nicht als Verzicht auf die Beanstandung einer späteren Verletzung oder Nichterfüllung einer vertraglichen Bestimmung durch die andere Partei. Die anderen Bedingungen dieses Vertrages werden davon in keiner Weise betroffen.